Freitag, 19. Mai 2017

Home sweet home #2

von Kerstin


Einen wunderbaren Freitagnachmittag wünsche ich allseits. Habt Ihr schon Wochenende? Ich schon, wir gehen auch gleich ins Städtchen, aber vorher nehme ich Euch gerne noch mit in mein Zuhause. Doreen hat hier *klick*  wieder aufgerufen unser "Home sweet home" zu zeigen und möchte diesmal gerne unseren Flur sehen. Na bitte sehr, dann kommt mal mit:


Bei uns seht Ihr gleich am Eingang wo wir drei Jahre lang gelebt haben. Unsere Einrichtung und auch die Dekoration ist ein bunter Mix-Max aus unserem Leben, da gibt es Altes, Neues, Gebrauchtes und auch allerhand Asiatisches.


Diesen Schrank haben wir zum Abschied von unseren Freunden in Korea geschenkt bekommen, er soll uns immer an diese aufregende und besondere Zeit in unserem Leben erinnern, deshalb steht er auch im Flur und beinhaltet eine Reihe von Dingen die anderweitig keinen Platz gefunden haben :-)) 


Auch die darüberhängende Drucktafel ist ein Mitbringsel aus unserer Zeit in Seoul.


Einen großzügigen und offenen Flur habe ich mir immer gewünscht und genau so ist er auch geworden. Wohnzimmer, Esszimmer und Küche kommen hier ganz ohne Türen aus.


Wichtig waren mir auch genügend Schränke denn Staubsauger, Wischmop, Getränkekisten, Mäntel, Jacken, Mützen, Schals und Schuhe all das möchte ich gerne griffbereit im Flur haben.


Nur die Sache mit den Schuhen klappt nicht so richtig. Irgendwie stehen immer Schuhe vor den Schuhschränken und nicht darinnen :-)) Wir arbeiten daran !


Auch unseren alten Soju-Reiter findet man hier. Soju (gesprochen Shochu) wird durch das Destillieren von fermentierten Reis- oder Süßkartoffelbrei hergestellt und ist das Nationalgetränk der Koreaner. In dieses alte Trinkgefäß kam hinten der Soju rein und vorne aus der Öffnung unterhalb des Pferdekopfes wurde getrunken. Also solltet Ihr einmal nach Korea kommen, dann wißt Ihr nun schon mal Bescheid !



Mit meinen Muttertagsröschen sage ich heute

annyeong

 
Dies ist die einfachste Möglichkeit um auf Koreanisch " Auf Wiedersehen zu sagen ".
Beachte aber, dass dies sehr informell ist und daher nicht bei der Arbeit oder bei älteren Personen verwendet werden sollte. Du kannst es sowohl nutzen, wenn du weggehst, als auch wenn die andere Person den Ort verlässt.


Herzlichst 
Eure Kerstin
♥♥♥

Mittwoch, 17. Mai 2017

I`m a Blogger

von Kerstin


Mit diesem Schriftzug hier hat uns die liebe Bettina *klick* überrascht. Geplottet, nicht gerührt hat sie ihn und alle Bärbels *klick* damit beglückt. Wir durften uns sogar die Farbe selbst aussuchen.


Ich habe mir "güldene Lettern" gewünscht und diesen Wunsch hat mir BB auch gerne erfüllt. Ich wusste gleich, dass er sich gut auf diesem Kissen hier machen würde.


Als Kerstin-Bärbel bin ich natürlich auch gerne bei der Bärbel-Linkparty *klick*mit dabei und erzähle Euch, wie ich zum Bloggen gekommen bin. Das ist nun schon 5 1/2 Jahre her und leider, ja leider, wird der Bloggerkreis seit einiger Zeit stetig kleiner. Die schneller-lebigen Medien sind im Vormarsch.  Bloggen braucht jedoch Zeit und Muse und diese beiden Dinge sind für mich ausschlaggebend nicht auf den Zug der Schnelllebigkeit aufzuspringen. Es ist ein Hobby, ein ganz Besonderes eben.


Für mich ist Bloggen die Königsdisziplin unter den Social medias und so habe ich entschieden entweder blogge ich oder ich höre ganz auf und mache gar nichts mehr. Nur schnell ein Handyfoto hochladen und zu zeigen wie mein Unkraut wächst oder wie meine Kaffeetasse aussieht und alles mit Hashtags zu versehen, ist mir persönlich einfach zu uninteressant und zu langweilig, außerdem bin und bleibe ich halt eine Quasseltante die immer ein bisschen mehr erzählen muss.


Wie ihr ja wisst, sind wir und bleiben wir ein Gemeinschaftsblog, auch wenn Stephie im Moment nicht aktiv schreibt so ist sie doch im Hintergrund stets zur Stelle. Wir kennen uns schon ganz viele Jahre und sind frühere Nachbarinnen gewesen. Als unsere Kinder noch ganz klein waren haben wir bereits zusammen genäht, gemalt und gebastelt. Dieser Kontakt ist bis heute geblieben auch wenn wir schon lange nicht mehr nebeneinander wohnen so treffen wir uns immer noch regelmäßig und handarbeiten zusammen, mal mehr mal weniger aber auf jeden Fall bleiben wir, wenn wir uns nicht treffen, in telefonischem Kontakt. Stephie hat mir damals ein paar Blogs gezeigt, weil wir auf der Suche nach einer Nähanleitung waren.


Ich war begeistert und fasziniert zugleich und dachte mir spontan:" Auja, das finde ich toll, das würde ich auch gerne machen! Wollen wir zusammen einen Blog aufmachen ?" Gesagt, getan, Stephie hat uns hier diesen Blog angelegt und so sind wir Stück für Stück immer mehr in die Bloggerwelt eingetaucht. Sie ist ja so abwechslungsreich und vielfältig, dass selbst die ältere Generation wie meine Mama, davon begeistert ist. Auch sie unterstützt uns hier das eine oder andere Mal und erzählt von früheren Zeiten,  gelesenen Büchern oder von unserer Schildkröte. Unser Blog ist wie eigentlich jeder andere auch, einzigartig. Er lebt und stirbt mit den Personen die hinter dem Blog stehen. Wir wollen es immer bunt und abwechslungsreich gestalten und vorallem Spaß am Bloggen haben.


Ich hoffe mit dieser Aktion Euch zum Mitmachen animiert zu haben und vielleicht den einen oder anderen zum Weitermachen motiviert zu haben. Es würde mich sehr freuen!
Herzliche Grüße
Eure Kerstin
♥♥♥

Sonntag, 7. Mai 2017

Ich war dann mal am Meer

von Kerstin


Einen schönen Sonntagnachmittag wünsche ich allseits. Die Sonne hat uns heute leider wieder im Stich gelassen, aber ich nehme Euch gerne mit auf einen kurzen Trip in den Süden auf die Lieblingsinsel der Deutschen "Mallorca".


Das Meer zeigte seine ganze Farbpalette, auch wenn es zum Baden zu kalt war haben wir dennoch die Seele baumeln lassen können.


Im Norden der Insel treffen die Berge aufs Meer.



Einfach nur dasitzen die Nase in die Sonne strecken und sich den Wind um die Ohren sausen lassen, das konnte ich so richtig gut.



Natürlich haben wir auch ausgiebige Shoppingtouren durch die romantischen Gäßchen von Pollencia und Alcudia unternommen.



Überall waren die Schaufenster und Eingänge einladend hergerichtet,


sodaß wir auch wirklich fast jedes Lädchen betreten haben.


Unglaublich viele Fahrradfahrer waren auch immer und überall zu sehen.


 Auch Alcudia mit seiner alten Festungsmauer hat mir sehr gefallen.


Hach, die Zeit ist so schnell vergangen. Mit dieser herrlichen Aussicht 


und meinem Zitat im Bild verabschiede ich mich auch schon wieder von Euch, denn:

Oscar Wilde
Herzliche Grüße
Eure Kerstin
♥♥♥
verlinkt mit Novas Projekt *klick*

Montag, 24. April 2017

Dreckig aber glücklich

von Tari


Miau und guten Morgen, na Ihr Lieben kennt mich überhaupt noch jemand hier ? Ja, ich bin`s der Tari. Ich melde mich auch mal wieder zu Wort. Das Frauli ist nämlich unterwegs und drum plaudere ich mit Euch heute ein bisschen. Wisst Ihr ich bin einfach gerne draußen egal bei welchem Wetter.


 Seht Ihr ? Ganz brav bin ich, aber halt überall mit dabei, denn ohne meine Kontrolle läuft hier nix, jawoll nix, rein gar nix!!


 Tulpen im Sonnenschein stehen mir doch auch gut oder was meint Ihr ?


Ich schaue übrigens nicht immer so gelangweilt aus Schlitzaugen, nein ich kann auch große Augen machen, so wie neulich, da wurde nämlich richtig mit mir geschimpft weil ich so dreckig aus Nachbars Garten wieder gekommen bin.


Seht Ihr ? Nur eben ein bisschen nass um die Schnurrhaare herum! Ohje, bin ganz schön geschimpft worden, aber ich hab`s  nicht verraten was ich so gemacht habe! Auch wenn das Frauli die ganze Zeit gezedert hat....hihihi!!


Entsetzt war ich allerdings dann doch auch. So eine Sauerei und gestunken haben die Pfoten sage ich Euch, fast nicht auszuhalten war das. Aber, keine Panik, ich hab alles wieder gerichtet.


Nun sind sie wieder sauber und fein und ich kann mich ganz getrost und relaxt schlafen legen und auf`s Frauli warten.


Miau und Maunz


Euer Tari
♥♥♥

Mittwoch, 19. April 2017

Home sweet home Badezimmer

von Kerstin


Guten Morgen Ihr Lieben, ich hoffe Ihr habt die Osterfeiertage genießen können und hattet entspannte Stunden. Das Wetter war ja leider nicht so berauschend. Wir haben hier das Beste daraus gemacht und am Ostermontag ein bisschen Wellness im eigenen Bad gemacht.


Hier gibt es heute einen kleinen Einblick in unser Badezimmer, denn Doreen *klick*, hat eine neue Linkparty ins Leben gerufen:


Dabei möchte sie jeden Monat einen neuen Raum in unserem Zuhause sehen. Neugierig wie sie ist, darf es auch gerne mehr als ein Schlüssellochblick sein.  Hier *klick* kann man noch mal alles nachlesen und bis zum 21.04.2017 seinen Badezimmereinblick verlinken. Doreen würde sich sicher sehr freuen!


Als wir unser Haus geplant haben, war gleich mein Wunsch nach einer putzfreundlichen und pflegeleichten Duschgelegenheit da. Eine Doppeltür und zwei gemauerte Wände so wollte ich es haben. Für mehr Lichteinfall wurde dann sogar ein Fenster mit eingebaut Das ist sehr praktisch, denn durch den nach innen gemauerten Fenstersims habe ich so genügend Abstellfläche für Duschgel und Shampoo.


Unser Badezimmer ist recht großzügig, das hat sich baulich so ergeben und darum konnte der Traum meines Mannes von der eigenen kleinen Sauna auch erfüllt werden. Wir genießen in den Wintermonaten eigentlich einmal wöchentlich das Schwitzen darin. Ich gehe aber nur im Dampfsaunabetrieb mit hinein, die feuchte Wärme gefällt mir, nur die trockene Hitze die kann ich nicht vertragen.


Meine Badewanne ist allerdings für mich mein liebstes Stück, denn darin kann ich herrlich entspannen. Sie ist nicht sehr groß und auch nur für mich alleine, denn die Männer hier sind absolute Kaltduscher und keine Warmbader! 


Ich hingegen liebe gerade in den Wintermonaten und bei schlechtem Wetter meine Badewanne sehr. Eine Badebombe durfte ich vorgestern das erste Mal ausprobieren: "Blackberry" von Lush für Ruhe und Klarheit . Danke liebe Stephie für dieses schöne Geschenk. Ich habe es echt genossen.


Die Regeln für die Badezimmerbenutzung hängen hier vorsichtshalber für alle sichtbar an der Wand. Manchmal muss ich allerdings dennoch nacharbeiten.


Nachdem wir im ganzen Haus die gleiche Fliese in Holzoptik verlegt haben gefällt mir im Moment dekotechnisch im Badezimmer der orange Farbton super gut. 


Ich wünsche Euch eine schöne entspannte Restwoche.
Herzliche Grüße
Eure Kerstin
♥♥♥

Samstag, 15. April 2017

Määähh... die Schäfchen stehen bereit

von Kerstin


Einen wunderschönen Samstagmorgen wünsche ich Euch. Seid Ihr auch gerade dabei die letzten Vorbereitungen für das Osterfest zu treffen ? Ich habe bereits am Anfang der Woche damit begonnen meine Schäfchen ins Trockene zu bringen.


Diese hier haben sich rund um den Teich versammelt und schon mal vorab gute Laune verbreitet.


Morgen bekommt dann jeder sein Frühstücksei mit Schäfchenmütze serviert.


Auch das "Schwarze" ist hier bei uns willkommen.


Das Häubchen ist zwar etwas zu groß geraten aber bleiben darf es trotzdem!


Sind die nicht putzig ? Die Anleitung dazu fand ich *hier* und war gleich begeistert. Ich musste sie einfach nachhäkeln und nun hoppeln sie auch gleich zu Fanny *klick*.


Genießt die nächsten Tage. Ich wünsche Euch schon mal mit meiner Schäfchenbande:


Herzliche Grüße
Eure Kerstin
♥♥♥

von Helga

Hoppla .....Herr Hase hat in unserem Garten den Ostereierbrunnen entdeckt
und sofort Frau Meier als Saisonarbeiterin engagiert, die sich da gerade ein Sonnenbad gönnte, um ihm zu helfen, die Eier im Wägelchen alle pünktlich auszuliefern.

video

Kräfte genug hat sie, Beweise hierfür gibt es deren viele, denn arbeiten, wie Zäune niederreißen oder Schlupflöcher bohren, tut sie liebend gerne. Aber auch ein Meier-Leben muß ja irgendwie etwas spannend sein. Euch Allen ein fröhliches, buntes Osternest  

Helga`s privater Osterbrunnen

und viele liebe ❤️ Sonnengrüße vom Dream Team Helga und 🐢

Meinem inzwischen stark angestiegenen Freundeskreis möchte ich auch noch ganz ❤️ herzliche Ostergrüße bestellen.
Ladys first : 🐢🐢🐢Frau Lindner und andere Schützlinge von Heidrun,🐢 Cassiopeia von Markus Tea Cup in the garden,🐢 Henriette, langjährige Freundin von Frau Meier, leider aus Keramik, dem Namensvetter🐢 Max Mayer aus Wien, ganz besonders auch 🐢Kuno von Astrid Berg (leider schon über der Regenbogenbrücke) doch wir wollen ihm Gedenken.
Last but not least: dem 🐢Mampfi von Elkes bunter Mischung, diesem super agilen Jungspund, der noch lernen muß seine Frühlingsgefühle in Zaum zu halten, auf der Suche nach seiner Lieblingsfrau, und nicht dabei Betoneinzäunungen zu überwinden um in Nachbars Grundstück dann die Gartenschuhe mit einem Rivalen zu verwechseln. Blinder Eifer......nennt man das!
Vielen Dank für Euere immer so schönen Kommentare zu diesen faszinierenden
🐢 Tieren. Evtl. läßt sich dieser Freundeskreis noch erweitern.