Freitag, 19. Januar 2018

Ins Guckloch geschaut

von Helga (Mama von Kerstin)



Liebe Gucklochspäher, inspiriert durch die Gucklochbetreiberin Heidi *klick*,  habe ich mich auf die Suche nach Fotos aus der Vergangenheit begeben. Die Jahreszahlen belegen wohl eindeutig die Zugehörigkeit dieser Bilder zu diesem einmaligen Gucklöchle. Wir widmen uns zunächst dem verkleinerten Helgele im Kriegsjahr 1941 im Garten (vor dem kleinen Häuschen aus dem letzten Gucklochbeitrag *klick*), mit einer etwas allzu groß geratenen Schaukel aus stabilem Holz.


Dahinter lud ein großer Sandkasten zum Brotbacken ein. Beigestanden sind mir damals meine Mama Christiane und mein Bruder Gustav.


Später im Jahr der Währungsreform 1948, gab es eine Hochzeit.


Ich das Helgele, 8 Jahre alt mit neuem Papa. Vertrieben aus Stettin, das Polnisch wurde, fanden hier im Fränkischen, meine schmucke Mama und er Gefallen aneinander, sodaß ich am 3.August 1948, wieder einen Papa hatte.


So am Rande bekam ich mit, daß damals viele Witwen den feschen Clark Gable alias Rhett Butler, begehrten.



1952 mit Edelweisskette, damals war das etwas ganz besonderes und meine Leseleidenschaft ist hier auch schon  nicht zu übersehen.


Hier meine tizianroten Zöpfe, die später leider, oder gottseidank der Schere 💇🏼 zum Opfer fielen. Ich habe den Zopf aber noch. 👏


1952, als Dreizehnjährige nun schon mit Blick, " Na, gefall ich mir so?"


und ebenfalls 1953 mit dem Out-Fit am Tag der Konfirmationsprüfung. Meine Mama war total stolz, daß sie mich so herausputzen konnte. Grauer Rock und hellblauer Blazer aus Filzstoff mit Applikationen. Zu dieser Nachkriegszeit war es noch immer nicht ganz möglich, so schöne Kleidungsstücke zu erwerben.


Konfirmandin 1953


1955 dann als junge Dame im Garten, wo einstmals die Schaukel stand.


So werden also aus Kindern Erwachsene, aus Helgeles Helgas, denn Kleider machen eben auch Leute. Eines meiner Abschlußballkleider aus Tanzschulzeiten, wo ich heftigst aktiv war.


Und 1959 mit meinem Spitz Purzel, er wurde leider nur 3Jahre alt.


 Auch wenn man in die Jahre kommt kann man noch flott aussehen, ich beweise es hier.


Darum lache ich Euch fröhlich zu , wünsche Euch ein schönes Wochenende und hoffe es hat Euch gefallen hier bei mir, irgendwann melde ich mich wieder.
Euere Helga
♥♥♥

Sonntag, 14. Januar 2018

Korea

von Kerstin


Guten Morgen Ihr lieben Blogleserinnen und Blogleser. Bald ist es soweit und die Olympischen Winterspiele in Süd-Korea beginnen. Für mich ist das ganz besonders schön, denn so werden wieder viele Erinnerungen an diese aufregende und besondere Zeit, die wir in diesem Land  verbracht haben wach.


Vielleicht habt Ihr ja Lust ab und zu hier auf dem Blog etwas mehr davon zu lesen. Ich habe nämlich in den alten Fotos geblättert und einige davon eingescannt, denn vor 21 Jahren gab es leider noch keine digitalen Fotoapparate.


So ist natürlich auch die Qualität nicht so berauschend aber für mich sind es einfach unwiderbringliche Erinnerungen die fest zu unserem Leben gehören.


Seoul, die Hauptstadt Südkoreas, in der wir drei Jahre verbracht haben, ist eine gewaltige Metropole, die moderne Wolkenkratzer, eine hochmoderne U-Bahn und Popkultur mit buddhistischen Tempeln, Palästen und Straßenmärkten vereint.


Meine Fotos stammen aus der Zeit von 1996 bis 1998. *Hier* habe ich schon einmal über unser Zuhause berichtet.


Korea kann auf eine mehrere tausend Jahre alte Geschichte zurückblicken, auch wenn es in dieser Zeit nur selten ein geschlossenes Land bildete. Oft war es in verschiedene Königreiche geteilt und auch heute teilt es sich in das demokratische Südkorea und das kommunistische Nordkorea. Trotzdem sehen sich die Koreaner als eines der ältesten Völker, die an ein und dem selben Ort leben.


Südkorea liegt in der gemäßigten Klimazone, man unterscheidet dort vier verschiedene Jahreszeiten. Ausgenommen hiervon sind einige subtropische Täler an der Südküste von Cheju sowie einige Höhenregionen über 1700 Meter. Beim nächsten Mal erzähle ich Euch mehr von dieser besonderen Insel.


Mit dieser  besonderen Türe aus dem Gyeongbokgung Palast (strahlende Glücksseligkeit) verabschiede ich mich  für heute und wünsche Euch einen wunderbaren Sonntag.


Herzliche Grüße
Euere Kerstin
♥♥♥

verlinkt mit: *T-in die neue Woche*

Donnerstag, 11. Januar 2018

Winter und Wolle

von Kerstin


♥Guten Morgen Ihr Lieben aus Nah und Fern, hat Euch auch der Alltag wieder ? Das neue Jahr ist nun schon ein paar Tage alt und doch durfte ich mich gestern noch über schöne Neujahrspost freuen. Herzlichen Dank dafür♥


♥Eine Glücksschweinkarte von Melitta (ohne Blog) lag hier im Postkasten mit einer Glücksfahrkarte und einem selbstgemachten Schweinderl. Glück kann man gar nicht genug haben im Leben...♥


♥... darum dürfen auch meine Schornsteinfeger noch ein paar Tage im winterlichen Dekoglas sitzen bleiben♥


♥Bereits im letzten Jahr wurde dieses Tuch hier fertig. Die Wolle habe ich auf dem Wollmarkt in Nierstein *klick* gekauft♥


♥Mir hat der Farbverlauf von weiß über beige zu blau so gut gefallen und auch die Wolle hat sich ganz wunderbar verarbeiten lassen♥


♥Es ist ziemlich groß geworden und wird hoffentlich der neuen Besitzerin den Hals ordentlich wärmen. Mir hat es Spaß gemacht es zu stricken. Die Anleitung für das Tuch gab es zusammen mit der Wolle♥


♥Winter und Wolle muss einfach sein. Und so ist auch meine Mama Helga feste am Socken stricken. Ein Puschelrand und kleine Zöpfchen......ohhh.... da darf ich mich bald auf Beerensocken freuen. Was strickt oder häkelt Ihr denn im Moment so ?♥


Herzliche Grüße
Eure Kerstin
♥♥♥

verlinkt mit: *RUMS*
verlinkt mit: *Liebste Masche*

Donnerstag, 4. Januar 2018

Fondue chinoise

von Kerstin


Guten Morgen und ein fröhliches, kreatives, gesundes neues Jahr...ja..., das wünsche ich Euch von Herzen


Wir hatten einen schönen Silvesterabend. Mit lieben Freunden haben wir auch dieses Jahr mit einem Fondue chinoise beendet. Wir lieben es einfach und freuen uns heute schon wieder auf das Nächste, denn wir essen es eigentlich nur an Silvester


Kleine Glücksbringer dürfen natürlich an diesem Tag auf keinen Fall fehlen, darum habe ich für jeden ein kleines Schweinchen gehäkelt, das hoffentlich sauviel Glück bringt. *Hier* habe ich die Anleitung dafür gefunden


Meine Schwiegereltern haben in den 60iger Jahren für längere Zeit in Hongkong gelebt, dort ist auch mein Mann geboren und aus dieser Zeit stammt auch das schöne Geschirr


Auch das Rezept für das Fondue hat meine Schwiegermutter von dort mitgebracht. Sie hat es vor langer Zeit für mich per Hand aufgeschrieben (ich denke es ist gut lesbar). Ich nehme gerne Rinder- und Schweinelende zu gleichen Teilen und setze anstelle der Fleischbrühe immer Gemüsebrühe auf


Damit wir das Fleisch in so dünne Scheiben schneiden können frieren wir es ein. Im angetauten Zustand läßt es sich dann wunderbar mit der Brotschneidemaschine in hauchdünne Scheiben schneiden


Das Fleisch wird dann auch schnell gar wenn man es in die heiße Brühe taucht. Abgerundet wird das Ganze mit verschiedenen Saucen ganz nach eigenem Geschmack (wir hier auch mit Erdnüsschen und Eigelb)


Das Beste finde ich allerdings daran ist der "Chow-fan", der gebratene bunte Reis. Hier werden nach und nach Frühlingszwiebeln, Shrimps, Karottenstückchen, Schinkenwürfel, Omlettewürfel, Soja- oder Bambussprossen und der Parboild-Reis (ja, den billigen, mein Mann schwört auf diesen Reis wenn er den Cow-fan zubereitet) im Wok angebraten


Na, Appetit bekommen ? Vielleicht probiert ihr es einfach selber mal aus, es schmeckt echt lecker und ist eine schöne Alternatvie zum herkömmlichen Fondue


Achja... und dann gibt es natürlich am nächsten Tag noch die leckere Suppe, denn aus der Gemüsebrühe ist am Ende eine Suppe geworden die Ihr dann ganz nach Euerem Geschmack noch mit dem restlichen Fleisch und Gemüse oder wie wir mit chinesischen Pilzen und Glasnudeln essen


Herzliche Grüße
Kerstin
♥♥♥

verlinkt mit: *Niwibo sucht...*   alles rund ums neue Jahr und *liebste Masche*

Freitag, 29. Dezember 2017

Weihnachtsschnipsel

von Kerstin


Hallo Ihr Lieben, ich hoffe Ihr hattet wunderbare weihnachtliche Tage im Kreise Eurer Familien und konntet fröhliche und besinnliche Stunden zusammen verbringen


und ein bisschen schlemmen ? Wir hatten viele gute Leckereien die dann im neuen Jahr ganz bestimmt wieder abtrainiert werden wollen.  Zeigen möchte ich Euch gerne nun auch die zweite Hälfte der Umschläge von Manu`s Adventskalender *klick*:


 Isabella, Claudia, Birgit




Katinka, Marita, Sabine und


 Regina und Kerstin  haben sich sehr viel Zeit und Mühe genommen um mir hier täglich eine kleine Freude zu bereiten, das ist geglückt und hat viel Spaß gemacht. Ich danke hier allen noch einmal recht herzlich dafür.


Auch Nicole *klick* möchte ich hier auf diesem Wege danke sagen für die gelungene Überraschung und allen Bärbel`s *klick* für die schöne Weihnachtspost (dort könnt Ihr übrigens so einen schönen Herrenhuter Stern gewinnen).



Weiße Weihnachten hatten wir leider nicht, aber zweimal pünktlich zum 1. und 2. Advent hat es hier kräftig geschneit. Nun bereiten wir uns aber langsam auf den letzten Tag des Jahres vor der hier wie jedes Jahr mit einem chinesischen Fondue und guten Freunden verabschiedet wird.


Wir wünschen Euch von Herzen einen guten Rutsch ins neue Jahr, bleibt gesund und munter damit wir uns auch 2018 hier wiederlesen


Alles Liebe und herzliche Grüße
Kerstin, Stephie und Helga 
˚. *˛ ˚♥♥* ✰。˚ ˚* ˛˚ ♥♥ 。✰˚* ˚ ˚ 。✰ •* ˚

Sonntag, 24. Dezember 2017

Fröhliche Weihnachten

von Kerstin


🌟Markt und Straßen stehn verlassen, still erleuchtet jedes Haus,
Sinnend geh ich durch die Gassen, alles sieht so festlich aus.🌟


🌟An den Fenstern haben Frauen buntes Spielzeug fromm geschmückt,
Tausend Kindlein stehn und schauen, sind so wunderstill beglückt.🌟


🌟Und ich wandre aus den Mauern bis hinaus ins freie Feld,
Hehres Glänzen, heilges Schauern! Wie so weit und still die Welt!🌟


🌟Sterne hoch die Kreise schlingen, aus des Schnees Einsamkeit
Steigts wie wunderbares Singen - O du gnadenreiche Zeit!🌟


🌟Frohe Weihnachten und besinnliche Feiertage wünschen Euch🌟


Die Bienenelfen
Kerstin, Stephie und Helga mit...


...Frau Meier. Ihr Schlafgemach, hier und heute Weihnachten 2017. Ein frohes Fest Euch Allen und vergeßt mich nicht
 🌟🌟🌟
verlinkt mit: *Weihnachtsglück*